Aktuelles - April 2019

September Oktober November Dezember Jänner Februar rz April Mai Juni

Mathematikolympiade Bezirk Horn 2019

Am 25. April machten sich Tanja Ringl, Theresa Ringl und Benjamin Riedl mit ihrer Lehrerin
Dipl.-Päd. Alexandra Meinhard zur diesjährigen Bezirksolympiade in Mathematik nach
Eggenburg auf.

Nach dem Lösen von sehr anspruchsvollen Beispielen in 60 Minuten wurden die Teilnehmer durch
die Stadt Eggenburg geführt. Bei einem spendierten Eis konnten sich die Schüler wieder entspannen.

Theresa Ringl erreichte mit ihrer mathematischen Leistung den hervorragenden 3. Platz!
Wir gratulieren sehr herzlich!!


Schulschwimmen Bezirk Horn 2019

Die diesjährige Bezirksmeisterschaft im Schwimmen fand am 10. April im Hallenbad Waidhofen/Thaya statt.
Der Bewerb wurde in Form einer Freistilstaffel von 8 x 50m (weiblich und männlich) geschwommen.

Im Anschluss wurde das Schwimmkönnen der SchülerInnen und Schüler auf lustige Weise bei einer
Juxstaffel unter Beweis gestellt.

Organisatorin des Bewerbes Dipl.-Päd. Martina Kaiblinger sowie die Kolleginnen aus Horn und Irnfritz
waren von den Leistungen der Schülerinnen und Schüler sehr beeindruckt.
Die Burschen und Mädchen der NMS Irnfritz belegten jeweils den 3. Platz.
Während der Siegerehrung im Hallenbad bedankte sich die Verantwortliche für die Unterstützung des
Bewerbes beim NÖ Jugendrotkreuz und der Volksbank Horn.



Uni Wien mit Projekt an NMS Irnfritz

Im Rahmen eines österreichweiten Forschungsprojektes „Sprache(n) und Schule“ der Universität Wien
beteiligten sich SchülerInnen der vierten Klassen der NMS Irnfritz unter der Leitung von Frau
Mag. Pokitsch an einer Gruppendiskussion. Vorweg gab es ein Treffen mit Mag. Pokitsch, die das Projekt
den Kindern vorstellte. Beim zweiten Treffen war es dann soweit, die spannenden Diskussionsrunden
konnten abgehalten werden. Alle erhobenen Daten werden natürlich in anonymisierter Form
weiterverwendet. Unter anderem wurde auch behandelt, wie die SchülerInnen zur deutschen Sprache
(und dem Dialekt) stehen. Dieses Projekt war für die Kinder sehr spannend, da sie erstmals an einem
Forschungsprojekt in einem derartigen Ausmaß teilnehmen durften, so Dir. Irene Herzog-Genner.